Liebe Suzette, ich bin viel auf Geschäftsreise und fliege meist. Da möchte ich mir nicht die Peinlichkeit antun, beim Sicherheitscheck meinen Vibrator vorzuzeigen. Welche Alternativen gibt es, die mir auf Reisen die Zeit verkürzen, bis ich wieder meinen Mann sehe? fragt Katrin aus Frankfurt

Liebe Katrin,

was spricht eigentlich gegen den guten alten Zeigefinger oder Mittelfinger, um an sich selbst Hand anzulegen? Ich halte ihn für das unterschätzteste Lustinstrument über das Frauen verfügen. Unplugged. Unkaputtbar. Forever and ever. Egal, wie lange Beziehungen oder Affairen dauern. Aber ok, das scheint Dir ja nicht zu reichen.

Lustfinger

Dann wäre mein Tipp, Dir einen Lustfinger zuzulegen. Bei manchen Anbietern findet man ihn auch unter der Bezeichnung Sexy Finger oder Finger Foreplay. Es ist eine Art Fingerling meist aus Silikon, den man über einen Finger stülpt und der durch sein Noppengewebe eine intensive Reizung der Klitoris ermöglicht. Feine Sache, denn funktioniert überall, ohne Strom, fällt im Gepäck nicht auf und lässt Frauen trotzdem lustvoll seufzen. Schade, dass er bei dem ganzen Vibratorenwahn etwas in Vergessenheit geraten ist. Ich bin gespannt, wie künftig die Geschäftsreisen verlaufen. Zu spät zum Geschäftsessen wegen exzessivem Wichsen? Entspannter und freier reden in Meetings? Bessere Abschlüsse? Lass es mich wissen.

#SuzetteOh #PussyDiary #feelingsHardcore

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.