Top-Lover-Ranking: US-Boys sind nur College-Hengste

Platz 7 – USA

Bei unseren Freunden auf der anderen Seite des Atlantiks gibt es ein Phänomen. Sex mit Jungs im College-Alter ist der größte Spaß. Sie sind richtig schön locker und versaut. Aber kaum betreten sie das Erwachsenenzeitalter, mutieren Amis zu den größten scheinheiligen Spießern, die die Welt je gesehen hat. Zwar brechen sie aus ihrem eigenen Gefängnis immer wieder aus, wie man ja an öffentlich bekannt gewordenen Fällen wie Ex-US-Präsident Bill Clinton oder Ex-Gouverneur Eliot Spitzer genüsslich mitbekommen hat, aber ihre Aktivitäten im Bett rufen meist nur großes Gähnen hervor. Hallo: Clinton hat die kleine Praktikantin damals noch nicht mal richtig genagelt und wäre dafür fast aus dem Amt gejagt worden. Spitzer musste wegen ein paar harmlosen Callgirls-Treffen sein Amt

USA

niederlegen. Die einzigen, mit denen es in den USA wirklich Spaß machte zu vögeln, waren die Investmentbanker. Allerdings bevor ihre Business-Blase in sich zusammenstürzte und das letzte Stück von Amerikas Libido mit sich in den Untergang riss. Ok, es war immer viel Alkohol und Koks im Spiel, um sich zu enthemmen: Aber was danach kam, war köstliches Sodom und Gomorrha. Ich hatte extrem viel Spaß dabei. Der Rest der Nation ist wenig bemerkenswert. Die US-Männer sind zu gestresst oder zu gelangweilt oder zu pornoabhängig oder alles zusammen. Schade eigentlich.

#PussyDiary #SuzetteOh

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.